fbpx
Ich denke, ich spanne meinen Beckenboden an, aber so richtig sicher bin ich nicht.. Woher soll ich wissen, ob ich es richtig mache?
Diesen und ähnliche Sätze hört Jessica in ihren Beckenbodentrainings-Kursen häufig von den Mamas in der ersten Stunde.
Sie machen bereits Beckenbodentraining, wurden von ihrer Hebamme angeleitet, haben Videos dazu geguckt oder haben mal davon gehört, wie es geht, sind sich aber total unsicher, ob das, was sie da anspannen, eigentlich auch wirklich ihr Beckenboden ist.
Sie fragen sich, ob sie es richtig machen…Du vielleicht auch?
Und die Frage ist absolut berechtigt!
Denn „erwischst“ Du Deinen Beckenboden beim Training nicht, wirst Du ihn auch nicht trainieren können, also wirst Du an Deiner Beckenbodenfitness leider nichts verändern. Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man es denn richtig macht.
In folgendem Video zeigt Dir Jessica mit 2 kleinen Tests, wie Du herausfinden kannst, ob es wirklich Dein Beckenboden ist, den Du da anzuspannen versuchst.
____________________________________

Jessica Rohrschneider
Dipl. Sportwissenschaftlerin

Personal Training Beckenboden & Rektusdiastase
Präventionskurse
Kurse zur Rückbildung und Kurse für verwaiste Mütter

____________________________________

Fazit:
Danke liebe Jessi für deine tolle Erklärung.

Melde dich jetzt zum Newsletter an!

Feu dich auf wertvolle Tipps und Infos rund um das Thema "Entspannt Eltern werden" Als dank erhältst du meinen Report "Was du übers Stillen wissen solltest" geschenkt.

Datenschutz

Das hat geklappt. Bitte schau in dein E-Mail Postfach!

Melde dich jetzt zum Newsletter an!

Erhalte hilfreiche Anregungen und Infos für Sterneneltern. Als Dank erhältst du meinen Report "Erste Hilfe im Notfall für Sterneneltern" geschenkt.

datenschutz

Das hat geklappt. Bitte schau in dein E-Mail Postfach!